04. Juli 2019

Schweizer Versicherungen als innovative und digitale Dienstleister

Die Schweizer Versicherungen werden immer digitaler, innovativer und kundennäher. Mit digitalen Dienstleistungen und Ökosystemen erschliessen sie neue Potenziale in der Kundenbindung und -gewinnung. Damit müssen Sie sich aber auch neuen Herausforderungen stellen.


Die Digitalisierung bietet Versicherungen grosses Potential, für die Kundenbeziehung wie auch für die Optimierung der administrativen Aufwände. Prozesse werden bis zum Kunden digitalisiert und interne Abläufe durch nahtlose Integration und (Teil-)Automatisierung massgeblich beschleunigt.

Damit einhergehen verteilte System-Architekturen, kurze Realisierungsfenster, die Arbeit in verteilten Teams und immer komplexer werdende Schnittstellenlandschaften. Gleichzeitig werden die regulatorischen Vorgaben laufend strenger und die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Sicherheitspannen wird zunehmend grösser.

Diese Veränderungen bringen neue und zusätzliche Herausforderungen an Datenschutz und Datensicherheit mit sich, die über den ganzen Lebenszyklus verfolgt werden müssen. Governance-Vorgaben, sorgfältige System-Architekturen und intelligente Überwachungsinstrumente sind nur einige der Vorkehrungen, die eine Organisation nicht nur innovativ, sondern auch sicher und verlässlich machen. Der Aufbau entsprechender Prozesse, Mechanismen und Kompetenzen bedingt allerdings ein vertieftes Knowhow über die verschiedenen Sicherheitsaspekte sowie ein breites Verständnis der Best Practice Ansätze. So können die notwendigen Massnahmen auch wirtschaftlich sinnvoll gestaltet werden.

AWK unterstützt nationale und internationale Versicherungen in Ihren Bestrebungen die digitale Transformation für sich zu nutzen, ohne dabei Abstriche bei der Sicherheit zu machen.